GermanEnglish Contact us Site Map Technical Help   Home » Aktuelles » Forum
Boardregeln/Datenschutz
Suchen
Mitgliederliste
Benutzergruppen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Profil
Login
Registrieren
Auf Samos fing es an...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Thassos-Island Foren-Übersicht » Immobilien auf Thassos

Autor Nachricht

Klaus
Thassos-Newbie


Anmeldungsdatum: 03.04.2003
Beiträge: 3
Wohnort: Wuppertal

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 03.04.2003, 23:06    Titel: Auf Samos fing es an... Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

1987 verbrachte ich meinen ersten Urlaub in Griechenland, auf Samos. Ich war von der Natur und der Landschaft fasziniert. Dort lernte ich eine Holländerin kennen, die dort ein kleines Haus besitzt. Damals kam der Wunsch in mir auf, sowas auch zu besitzen.
1998 und 2000 habe ich dann Thassos entdeckt. Insbesondere die Dörfer Rachoni, Sotiros und Kalirachi gefallen mir sehr gut. Die Natur ist unvergleichlich schön.
Manchmal ist es mir so vorgekommen, wie in einer Wuppertaler Exklave zu leben, so viele Leute aus dem Bergischen Land habe ich dort getroffen. Ich finde das aber wohl schön, da sich in Thassos auch alles gut "verläuft".
Mehrere Leute aus Wuppertal, zu denen ich aber nur in den Ferien Kontakt hatte, besitzen in den genannten Bergdörfern kleine Häuser.
Und mich hatte im letzten Thassos Urlaub auch noch mal der Wunsch nach einem Häuschen gepackt, der eigentlich schon verschüttet geglaubt war.
Ich könnte nun einen kleinen Stall (ohne Grundstück) kaufen. Wer weiss was zum Baurecht auf Thassos oder kennt einen Link? Insbesondere die Fragen nach Grundstücksgrössen und Abständen zu Nachbarhäusern sind für mich interessant.
Danke für Eurer Interesse und Gruss aus Wuppertal
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Jörn
Thassos-Fan
Thassos-Fan


Anmeldungsdatum: 13.03.2003
Beiträge: 37
Wohnort: Kelkheim/TS

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 04.04.2003, 12:09    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Klaus,
ich bin in der nächsten Woche auf Thassos. Hauptgrund meiner Reise ist, dass ich mir verschiedene Objekte in den alten Steinhausdörfern ansehen werde, die eine Freundin von mir dort bereits ausgesucht hat. Mein Traum ist es, die zum Teil "toten" Dörfer wieder zu Leben zu erwecken - internationales Publikum, Maler, Bildhauer, Musiker und ganz normale Leute wie Du und ich. Hinsichtlich Kaufverträge, Baurechte, Bauvorschriften, Erwerb frei von REchten Dritter und Fördergelder der EU auf Sanierungskosten etc sind von mir schon einige Untersuchungen angelaufen. Ein Giechischer Freund aus Kavala und eine Freundin auf Thassos werden mir dabei helfen. Lass uns noch mal nach meinem Aufenthalt miteinander quatschen.
Gruss Jörn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Wolfgang
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.04.2002
Beiträge: 4101
Wohnort: München

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 04.04.2003, 16:01    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo,

erstmal herzlich willkommen im Forum, Klaus! Du bist das 250. Mitglied in unserer Community, was mich ganz besonders freut. Trage diese Verantwortung in Ehren und schreibe möglichst viele Beiträge hier im Forum

Das ist ein Thema, das sicher einige andere auch noch interessiert. Daher bitte ich, die Diskussion hier fortzuführen und nicht etwa per Mail (hätte ja sein können)

Beste Grüße
Wolfgang
_________________

Thassos-Island.com facebook

 

Tipp: Das beste jemals erschienene Buch über Thassos! Pflichtlektüre für jeden Thassos-Reisenden!!!

Thassos Hotels θασος

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen

Andreas Fiebiger
Thassos-Liebhaber
Thassos-Liebhaber


Anmeldungsdatum: 03.09.2002
Beiträge: 2069


Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 04.04.2003, 21:35    Titel: Hallo Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Na ihr Lieben da hat der Klaus auf anhieb die richtige Seite der Insel gefunden .


Euer Andy
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Michi
Thassos-Profi
Thassos-Profi


Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 813
Wohnort: 63825 Westerngrund

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 18.04.2003, 20:41    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

hallo jörn und hast du was gefunden was du gesucht hast oder doch nicht(immobilen)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Klaus
Thassos-Newbie


Anmeldungsdatum: 03.04.2003
Beiträge: 3
Wohnort: Wuppertal

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 19.04.2003, 22:00    Titel: Meine kleine Immobilie Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Habe jetzt das kleine Objekt gekauft. Durch Zufall habe ich in Wuppertal einen Mann kennengelernt, der von Thassos stammt und seit Jahrzehnten in Deutschland lebt. Er will für mich 1 oder 2 Urlaubstage im Sommer "opfern", um mir bei Behördengängen zu helfen. Das hat mich total gefreut!! Jetzt bin ich mal gespannt, ob aus der Sache was wird.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Jörn
Thassos-Fan
Thassos-Fan


Anmeldungsdatum: 13.03.2003
Beiträge: 37
Wohnort: Kelkheim/TS

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 23.04.2003, 17:49    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

HALLO Michi,
bin gerade aus Thassos zurück- war eine Woche dort und habe mir viele Häuser angeschaut - mich mit den Besitzern getroffen und etliche Informationen erhalten. Meine "Favouritenorte" sind Kasaviti klein und gross und Sotiras. Die angebotenen Häuser sind zum TEil stark verfallen - hier lohnt sich nur ein Komplettaufbau mit den alten Materialien. Wenn aber die Grundmauern in Ordnung sind, beschränkt sich die Sanierung auf Dach, Fenster, Tür, Holzterrasse und Innenausbau. Die meisten Häuser haben Wasser und Strom (meist jedoch ist der STrom schwach ausgelegt). Sickergruben müssen überall gebaut werden und ist bei dem felsigen Untergrund oft ein Problem. Die Einstiegspreise für einigermassen erhaltene Häuser in der Grössenordnung 80 - 100 qm WFL und ca 300 qm Grundstück liegen zwischen 20.000 und 25.000,- Euro. Ich habe schon einige Auschreibungen an ortsansässige Handwerker zurück erhalten. Die Sanierungskosten wie oben beschrieben variieren zwischen 30 - 35.000 Euro. Da ich hier in Deutschland eine Baufirma habe, kann ich die Kosten ganz gut einschätzen. Wichtig in meinen Augen ist, dass ich meinen Bauleiter von hier für die entscheidenden Wochen vorort habe. Die Griechen, vor allem die Insulaner sind furchbar nett - aber in Sachen Arbeitsablauf unterscheiden sich unsere Vorstellungen erheblich. Mein Bauleiter freut sich schon auf die Zeit dort. Hoffentlich wird er nicht "umgedreht" in seiner Arbeitsmoral. Thema ist ebenfalls der Einbau Fenster. Die Griechischen sind meist von minderer Qualität - sehen ganz gut aus , sind aber nicht dicht , was sich in der kalten Jahreszeit rächt. Hier überlege ich, ob es nicht lohnt Holzfenster von hier zu nehmen, die Transportkosten sind verhältnismässig gering.
Wenn Du neue Informationen von Deinem Haus Haus hast, lass es mich wissen. Aber denke dran, es ist für Griechen und ganz besonders für Thassioten eine grosse Ehre, jemanden ob Grieche oder nicht zu bescheissen. Die denken sich nichts dabei. Es sind halt doch noch Seeräuber und Piraten. Also Vorsicht!! Gerade was Grundbuch und Kaufvertrag anbelangt.
Liebe Grüsse Jörn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Volker
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 8400


Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 23.04.2003, 21:12    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Jörn hat folgendes geschrieben:
Aber denke dran, es ist für Griechen und ganz besonders für Thassioten eine grosse Ehre, jemanden ob Grieche oder nicht zu bescheissen. Die denken sich nichts dabei. Es sind halt doch noch Seeräuber und Piraten. Also Vorsicht!! Gerade was Grundbuch und Kaufvertrag anbelangt.


Lieber Jörn,

ich muß mich doch sehr wundern, wie Du Dich nach gerade einmal 2 Aufenthalten auf der Insel Thassos in der Lage (und scheinbar auch im Recht) siehst, hier solche Pauschalurteile zu fällen.

Ich will hier gar nicht Dein Interesse (sei es nun rein privat oder auch kommerzieller Natur) an jedweden Baumaßnahmen auf Thassos bewerten (obwohl ich auch dazu natürlich eine sehr persönliche Meinung habe), aber Deine Einschätzung über die Griechen im allgemeinen und die Thassioten im besonderen finde ich unangebracht und überheblich, wenn nicht gar arrogant.

Mein Tipp für solche Fälle: Besorg Dir mal den Film "Rentner in der Fremde", der unlängst bei PHOENIX lief, dort wurde in sehr beeindruckender Weise das Engagement deutscher Hausbesitzer in GR auch aus deren eigener Perspektiven beschrieben. Hängen geblieben ist bei mir vor allem die Aussage (sinngemäß): "Nur der kommt hier klar, der sich auf die Sichtweise und Lebensart (und dazu gehört auch die Einstellung zur Arbeit) der Griechen einlassen kann und will. Wer hier her kommt und alles besser weiß (oder meint, es besser zu wissen), der ist hier falsch."

Mit besten Grüßen

Volker
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Klaus
Thassos-Newbie


Anmeldungsdatum: 03.04.2003
Beiträge: 3
Wohnort: Wuppertal

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 23.04.2003, 21:43    Titel: Hallo Jörn, Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Deinen Bericht habe ich mit Interesse gelesen. Ich denke auch, dass der Aufwand, der mit einem derartigen Projekt verbunden ist, nicht unterschätzt werden darf.
Wann ich dieses Jahr nach Thassos fahre, weiss ich noch nicht genau. Ich denke, es wäre ganz schön, wenn wir ein bisschen in Verbindung bleiben würden.

Gruss Klaus
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Andreas Fiebiger
Thassos-Liebhaber
Thassos-Liebhaber


Anmeldungsdatum: 03.09.2002
Beiträge: 2069


Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 23.04.2003, 21:44    Titel: Hallo Leute Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute und auch du Volker . Sehr Aufschlußreich manche Beiträge hier im Forum. Da bestätigen sich doch wieder die alten Vorurteile, die Deutschen sind die besten , sie wissen alles besser und wollen die Welt verbessern. Ein wenig mehr Bescheidenheit und weniger Oberflächliche Betrachtung:mad: eines Landes, einer Insel und deren Menschen sowie
Verständnis für andere Betrachtungsweisen des Lebens würden manchen Bürgern gut zu Gesicht stehen. Ich bin seit vielen Jahren Unternehmer und mit Erfolg, aber meine Denkweise hat sich dahin verfestigt, andere leben zu lassen und zu akzeptieren, denn unsere Einstellung, die stark vom materialistischen geprägt ist , hat sich bisher nicht als das einzig seeligmachende herausgestellt. Besonders in unseren jetzigen Zeiten können wir dieses besonders feststellen. Weniger ist mehr und da können wir von anderen Völker noch etwas lehrnen. Wier sollten anfangen unsere Augen zu öffnen und unsere Sinne fürs Leben schärfen um das wichtige in unserem Leben zu sehen und das ist das friedliche miteinander. Alles andere wird uns und unsere Gesellschaft umbringen und das sind keine leeren Worte das ist die Realität. Die Griechen haben uns was das Leben betrifft einiges voraus, ich hoffe das sie es behalten, die freude am Leben .


Euer Andy
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Ariane
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.09.2002
Beiträge: 8074
Wohnort: Köln

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 24.04.2003, 7:46    Titel: Vorsicht! Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Jörn,

mich hat noch nie ein Grieche beschissen und wenn..........dann war ich die Dumme und mit solchen Aussagen, zumal wenn jemand kundig in der Reiki-Heilkunst ist, sollte man tunlichst vorsichtig damit umgehen. Es ist immer eine Frage der Sichtweise.

Das jede Kultur ihre archaischen Grundzüge hat, ist klar, aber hier geht es wie Andy das schon sehr "Weise" gesagt hatte um die Aktzeptanz Menschen so sein zu lassen wie sie sind. Das sind Erfahrungswerte, die manche Menschen lernen..................

Lieber Jörn, wir gehören nicht auf Thassos, zumindestens nicht in solch einer Form und Kazavitit ist ein ganz "besonderer" Platz und sollte so bleiben wie er ist. Als ich ein kleines Kind war und das erste Mal dort war, war ich in meiner kleinen Kindlichkeit schon demütig und fasziniert. Dieses Gefühl hat mich nie losgelasssen. Ich möchte dich herzlich bitten, dies einfach noch mal zu überdenken. Die Plätze sollten für ALLE die es möchten, zugänglich sein, zu verweilen, zu fühlen, zu sehen und in Ruhe wieder gehen.

Thassos ist ein ganz besonderer Platz und ich würde es mehr als schade finden, wenn gerade solche Plätze einer Ultra-Renovierung weichen müssten und "fremde" Menschen höchstwahrscheinlich einen Unfrieden reinbringen würden. Wie würden deine Projekte aussehen.

Ich möchte dich bitten, hierzu mal Stellung zu beziehen, denn mein Gefühl sagt mir, dass du als noch nicht Thassos-Kenner, ein bisserl auf der falschen Fährte sein "könntest".

Es grüßt dich
Ariane
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo Messenger

Tina
Thassos-Kenner
Thassos-Kenner


Anmeldungsdatum: 21.04.2003
Beiträge: 241
Wohnort: Nürnberg

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 24.04.2003, 10:44    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Bereits 11 mal waren wir auf Thassos und würden uns sehr gerne dort zur Ruhe setzen, aber hauptsächlich wegen der Ursprünglichkeit und der Ruhe auf Thassos, und nicht zuletzt wegen der liebenswürdigen Art der Insulaner. Ich könnte nicht sagen, dass ich mich jemals von einem Griechen übervorteilt gefühlt hätte. Eines haben die Griechen ganz sicher, ihren Stolz - dies mit Recht. Ich könnte mir vorstellen, dass sie über solche Äußerungen sehr betroffen wären. Bei unserem ersten Aufenthalt fand ich es schon mehr als anmassend, als unsere Reiseleiterin die Gäste aufforderte ja nicht mehr als 300 Dr. ( DM 1,80) für eine Taxifahrt von Limenas ins Hotel (ca. 2 km) zu zahlen, denn das wäre genug. Ganz fürchterlich aufgeregt hat man sich dann, wenn ein vom Hotel gerufenes Taxi, erst nach sehr langer Zeit gekommen ist.
War zwar 1995 aber da hat man für eine Fahrt vom Hauptbahnhof in Erlangen zur Uniklinik auch schon 12,50 DM (Fahrstrecke ca. 1,5 KM) bezahlt. Da gewinnt das Sprichwort "Leben und Leben lassen" wieder vollkommen neue Bedeutung. Wenn man bedenkt, was man in 2 Wochen pauschal für ca. 650,-- Euro auf Thassos geboten bekommt und was ein Mittagessen für eine 4-köpflige Familie z.B. in Berchtesgaden oder irgendwo an der Ost- oder Nordsee kostet, muß man dankbar sein, dass uns die Thassioten überhaupt auf ihrer Insel haben wollen.
Bezüglich der vor Jahren auf der Insel wütenden Brände berichteten 1995 z.B. Einheimische, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass Insulaner ihre Insel hässlich machen wollten um sie für den Tourismus weniger anziehend zu machen. Es gibt natürlich auch andere Stimmen, die davon sprechen, dass skrupellose Holzhändler sich auf diese Art und Weise billiges Holz beschaffen wollten.
Ich wünsche mir, dass Thassos und die Thassioten so bleiben wie sie sind.
Ich Thassos wie meine zweite Heimat.
Tina
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Ariane
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.09.2002
Beiträge: 8074
Wohnort: Köln

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 24.04.2003, 11:02    Titel: Ja! Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Ja, liebe Tina und herzlich willkommen vorab

Das ist vollkommen richtig, auch denke immer wieder daran was ich "geboten" bekomme auf Thassos, welches in vielen Fällen nicht annähernd das nahe bringt, was ich hier erlebe.

Wie oft habe ich auch mit Manu darüber diskutiert, dass ich mich schäme, über soviel Herzlichkeit, das Geben ohne etwas zu erwarten und ich mit meiner Mentalität - aber ich lerne - so wenig zurückgeben konnte.

Sicherlich ist es mein großer Traum, auf Thassos leben zu "können" aber........ich überlasse das einfach dem Zufall. Ergibt es sich, dann ist es ok, ergibt es sich nicht, ist es ebenfalls ok.

Und lieber Andy, ich habe mir deinen Text in Ruhe nochmal durchgelesen und ich bin dir sehr dankbar für diese Worte............

Liebe Grüße Ariane
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo Messenger

Jörn
Thassos-Fan
Thassos-Fan


Anmeldungsdatum: 13.03.2003
Beiträge: 37
Wohnort: Kelkheim/TS

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 24.04.2003, 13:19    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Volker, Andreas, Ariane und Tina,
vielen Dank für Eure engagierten Beiträge, die mit viel Herz, Wissen und Einfühlungsvermögen geschrieben wurden. Das Besondere an der Insel ist die Insel selbst mit ihrer einzigartigen Natur und Schönheit und den aussergewöhnlichen Menschen. Ich habe selten so freundliche, hilfsbereite und liebenswerte Menschen getroffen, wie auf Thassos. Was mich am meisten beeindruckt hat in sehr vielen Gesprächen mit Einheimischen, war deren Offenheit. Offenheit in Bezug auf "Fremde" aber auch in Bezug auf ihre eigenen Leute. Dabei wurde unabhängig von einander immer wieder auf die "besondere Menthalität" der Einheimischen hingewiesen, dass es eine Art Volkssport ist, den anderen - sagen wir es vorsichtig - übers Ohr zu hauen. Und das soll nicht nur Fremden gegenüber so sein, sondern auch untereinander. Ganz besonders wurde davor gewarnt - und das gibt uns die Berechtigung weiter im Fachforum Immobilen zu berichten- Immobiliengeschäfte äusserst vorsichtig und gut informiert abzuwickeln. Ich konnte das erstmal gar nicht glauben und habe mich auf die Suche nach Leuten gemacht, die bereits Immobilien erworben haben oder selber neu gebaut haben - so auch z. B. eine griechische Familie in Prinos. Durch die Bank wurden die Warnhinweise der Einheimischen "Fachleute" bestätigt - Schwierigkeiten mit Wohnrechten, Grundbucheintragungen, Wasserrechten, Verzögerungen beim Bau, falsche Abrechnungen, Verwendung von minderwertigen Materialien usw, usw. Das alles ist natürlich kein Thassosspezifisches Problem; aber ich sehe dieses Forum auch oder´gerade deswegen als wichtig an, um über diese Dinge zu sprechen. Es geht für Leute, die auf dieser wunderschönen Insel bleiben wollen oder auch nur teilweise hier sein wollen darum, dass sie sich wohlfühlen und dieses Wohlfühlen wird schnell zum Horror, wenn ich mein Traumhaus in Kasaviti nicht nutzen kann, wenn ich keinen Strom oder kein Wasser oder eine alte Oma mit Wohnrecht mitgekauft habe - oder wenn mir einfach das Schichtenwasser durchs Wohnzimmer fliesst. Wenn alles ein Ordnung ist, freuen sich alle und es kommt keine Misstimmung auf.
Kurz noch mal zu meinen Plänen - ich habe keineswegs vor, in den Bergdörfern einen Club Med zu errichten. Mir geht es ausschliesslich um die ERhaltung der alten Steinhäuser. Ganz behutsam möchte ich das eine oder andere Haus im alten Stil unter Anwendung der alten Techniken und unter Einsatz von einheimischen Arbeitskräften wieder aufbauen. Ich finde es in keinster Weise verwerflich, sich über die Erhaltung oder den Wiederaufbau der wunderschönen alten Häuser Gedanken zu machen. Und last not least - Geschäfte kann man mit solchen Sachen weiss Gott nicht machen, dazu ist das Volumen viel zu klein. Wenn sich das gelohnt hätte, wären die Griechen schon selbst auf die Idee gekommen, die Häuser zu vermarkten.
Bitte kritisiert mich, wenn ich falsch liege - deswegen schnackt man ja miteinander
liebe Grüsse
Jörn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Michi
Thassos-Profi
Thassos-Profi


Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 813
Wohnort: 63825 Westerngrund

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 24.04.2003, 15:29    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo leute also ich muß dem jörn schon ein wenig recht geben ,meine mutter wurde damals ganz schön rein gelegt als sie sich eine taverne gepachtet hat und das von sogenanten (griechischen )freunde.nämlich als sie eröffnen wollte kam die behörden und die feuerwehr und sagten das sie so nicht auf machen könnte da die sicherheits bestimmungen nicht gewährleistet wären, und das obwohl sie vorher noch nachgefragt hatte ob alles in ordnung wäre so wie der laden da steht.,sie musste deswegen noch einiges machen bevor sie auf machen konnte und das war (erst)mitten in der saison und das fande ich eine riesen sauerrei .
aber mann kann halt nicht alle über einen kamm scheren in deutschland kann dir sowas auch passieren.
grüsse michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Thassos-Island Foren-Übersicht -> Immobilien auf Thassos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Powered by phpBB 2.0.14 © 2001, 2002 phpBB Group Spacer Content copyright © 2003 thassos-island.de Spacer Forum design copyright © 2003 Jakob Persson (http://www.jakob-persson.com)